Krimi-Dinner
Die drei !!!

In ihrem 51. Fall erleben Kim, Franzi und Marie ein spannendes Krimi-Dinner. Die drei !!! sind mittendrin und gehen ganz im Detektivspiel auf. Der Ergeiz hat sie gepackt.

Auch weil sich der Krimi etwas zieht, muss man sich bemühen, dass man ebenso wie die Charaktere selbst den Faden nicht verliert. In der zweiten Hälfte der Geschichte dreht sich das Blatt und es wird real. Ab da kommt Bewegung in die Geschichte.

Fazit: Das Beste aber ist die Belohnung zum Schluss: es wird lecker!


'Krimi-Dinner' in den Hörspiel-Fakten

 
 
URL dieser Seite

45514 - Kommentar zu Mein Lotta-Leben - (1) - Alles voller Kaninchen
MK  18.02.2019 17:25

 Mit Mein Lotta-Leben hat Jumbo ein Top-Thema im Programm. Die erfolgreiche Buchreihe überzeugt mit knackigen Geschichten, die mit Witz und Charme genau das Leben der Zielgruppe treffen. Durch die aufwendigen Illustrationen und der Gestaltung von tatsächlich jeder einzelnen Seite der Bücher, wird jedes Buch zu etwas ganz Besonderem.
Wer die Audio-Umsetzung als Hörbuch begreift, wird auch hier feststellen, dass das Studio WunderWelt ebenfalls mit viel Liebe zum Detail den Monolog der Titelheldin immer wieder mit gesprochenen Szenen bzw. Sätzen das Hörbuch "illustriert". Das ist aber zugleich ein riesige Verschwendung an Kraft und Einsatz. Die Sprecher sind toll und machen aus den einzelnen Sätzen Hörspielqualität. Die Autorin, die Schauspieler und das Studio WunderWelt haben tolle Arbeit geleistet. Aber. Ja, es gibt ein großes Aber. Es fehlt der Mut ein Drehbuch aus dem Manuskript zu verfassen. Der Stoff ist ideal, um daraus ein lebendiges Dialogbuch zu gestalten. Die Produktionsfirma hat alles nötige dazu, um dann perfekte und lustige Hörspiele aus dem Leben von Lotta entstehen zu lassen. Und so ein Hörspiel muss ja auch nicht lang sein. Die Hörbücher halten sich so schrecklich nah an die Bücher, das eine Geschichte auf über 80 Minuten kommt. Die Bücher selber zu lesen, ist da viel spannender und unterhaltsamer. Da können die Schauspieler noch so toll sein, wenn das Drehbuch keines ist.

Fazit: Gelungene Story. Tolle Stimmen. Aber leider, leider kein Hörspiel. Dafür ist der reguläre Preis von 11 € pro CD viel zu teuer. Sogar mit den Boxen sind noch 6 € zu berappen und man bekommt nur eine 2CD-Box für sein Geld. Schade.

45513 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx) - (5) - Nur ein bißchen Gift
Cygnus7  15.02.2019 12:00

 Als ich noch etwas jünger war, musste ich mit den Wendy-Hörspielen von "Europa" vorliebnehmen. Aber dank der etlichen Vorzüge des Internets kann ich nun auch die Kiosk/Kiddinx-Versionen hören.
Die Tatsache, dass sich an den Personen nicht sonderlich viel geändert hat, weiß mich äußerst freudig zu stimmen. Meines Erachtens vermag die neue Sprecherbesetzung die alte vortrefflich in den Schatten zu stellen. Welch eine Weise Entscheidung es doch war, Hubertus Bengsch die Rolle des Erzählers zuzuteilen! Er gilt ohne Zweifel als eine unverkennbare Kapazität auf seinem Gebiet und war damals durchaus imstande, eine prickelnde Stimmung zu erzeugen.
Auch Ranja Helmy - die dieser Tage einen anderen Familiennamen trägt - ist durchaus eine bekannte Sprecherin, lieh sie schließlich Tick, Trick und Track ihre Stimme.
Selbstverständlich versteht es auch Jürgen Kluckert vortrefflich, Wendys strengen, aber dennoch liebenswerten Vater zu mimen.
Als durchaus lobenswert erweist sich selbstredend, dass sich diese Folge mit einem äußerst delikaten Thema auseinandersetzt, nämlich der Umweltverschmutzung, deren Ausmaße man sich auch damals nicht so recht ausmalen konnte.
Einziger Kritikpunkt an der Hörspiel-Serie ist das Titellied, auf das man ruhigen Gewissens hätte verzichten können. Es wäre eventuell von Vorteil gewesen, sich am Europa-Soundtrack ein Beispiel zu nehmen - aber wie dem auch sei. Prinzipiell gibt es nichts gegen künstlerische Freiheit einzuwenden, und ich bin mir ziemlich sicher, dass es der Anhänger unzählige sind, denen das Intro zu gefallen weiß.
Ich kann diese Folge jedenfalls nur wärmstens empfehlen - auch denjenigen, die nur die Europa-Version kennen.

45511 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (13) - Benjamin im Krankenhaus
Dominik hört gerade T2  12.02.2019 10:40

 Der Entschluss, dass eine Einrichtung wie das Krankenhaus nach Benjamin Blümchen benannt wird, ist eine Tradition, die meines Wissens seinen Anfang in Folge 6 mit der Schule nahm und sich nun wie ein roter Faden durch die gesamte Serie zieht. Es stellt sich hier die Frage, ob es in Neustadt überhaupt noch eine Einrichtung gibt, die nicht nach dem Dickhäuter benannt ist. (So viel ich weiß, hat man sich noch nicht entschieden, den Zoo in „Benjamin-Blümchen-Zoo“ umzutaufen.) Aber wie dem auch sei.
Jedenfalls ist dies eine weitere hörenswerte Folge, die ich nur wärmstens empfehlen kann. Auf youtube gilt sie nun (Februar 2019“) als „Hörspiel des Monats“, sei hier angemerkt.


45420 - Angebote
ben  10.12.2018 15:41

 Hi!
Ich suche die LP "Zaubermärchen" die beim Fontana Verlag erschien.
Kann mir da jemand weiterhelfen?

Beste Grüße
Ben

45296 - Gesuche
Madlen  14.09.2018 23:06

 Hallo Ich suche Kasperle Folge 6, rettet den Osterhasen. Ich War in der Kindheit in Besitz dieser Kasette. Leider ist diese nicht mehr abspielbar. Da ich nun meiner Tochter diese wunderbare Geschichte nicht vor enthalten möchte bin ich auf der Suche nach Ersatz :)

45268 - Tausch-Börse
analogeMedien  27.08.2018 15:56

 Hallo zusammen, ich habe einige Hörspiele zum tauschen. Ca. 50 MC´s von verschiedenen Serien: 3?, Hanni und Nanni, TKKG, Neon-Serie, uvm. Wer tauschen möchte, bitte gerne Mail an mich. LG, Frank