Kommentare zu Karl May (Serie von Europa)
Stand: 23.05.2017

Neuer Kommentar zur Serie

1-15 von 18Nächste Seite der ListeEnde der Liste

34529 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (8) - Winnetou III - Folge 3
dü  14.10.2010 14:49

 Entschuldigung, aber Pida hört sich für mich stark nach Andreas von der Meden an. Und zur ergänzung der Sprecherliste.
Junger Adler: Gernot Endemann
Tatela Sata: Hans Hessling

27297 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa)
Tobi  02.08.2008 15:08

 Hallo,

Ich suche MC´S aus meiner Kindheit, leider ist die Suche bei Ebay nur Überteuert, Natürlich würde ich dafür bezahlen aber zu Normalen Preisen. Wenn jemand welche Verkaufen möchte würde ich mich freuen wenn sie mir welche anbieten würden...

14982 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa)
Clubberer  24.01.2006 13:19

 Hallo,
ich bin auf der Suche nach sämtlichen Karl May Folgen egal in welchem Format.Vielleicht könnten wir ja tauschen,würde auch bezahlen

23352 - Antwort zu Kommentar Nr. 14982
marcel  13.07.2007 10:48

 moin clubberer, ist zwar ne weile her, dass du den eintrag gemacht hast, aber evtl. bist du noch auf der suche nach karl may lp´s. habe ca. 20 folgen auf Schallplatte, darunter Folgen von Europa, Florett, Maritim und Fass. Meld dich einfach unter 01777399886, wenn noch Interesse besteht.
schöne grüsse aus Dortmund, marcel

22232 - Antwort zu Kommentar Nr. 14982
Frank  23.03.2007 13:48

 Hallo,habe fast alle Karl May Hörspiele auf LP.Würde sie eventuell verkaufen.Noch interressiert?
MfG Frank

27768 - Antwort zu Kommentar Nr. 22232
marco  03.10.2008 20:38

 Hi, etwas spät,aber trotzdem die Anfrage: Hast du noch winnetou Hörspiel LPs zum Verkauf? Gruß

15339 - Antwort zu Kommentar Nr. 14982
Karsten  13.02.2006 14:32

 Hallo Clubberer!
Ich habe aus der Karl May Serie von Europa auf Cassette einige doppelt. Bist Du interessiert?

18227 - Antwort zu Kommentar Nr. 15339
Jens  30.07.2006 13:14

 Hast Du vieleicht den "Sohn des Bärenjägers" auf MC. vieleicht sogar doppelt?

Würde mich freuen!

13552 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (7) - Winnetou III - Folge 2
Tonda  29.09.2005 20:29

 Hier ist nun also der krönende Abschluss dieser wirklich hervorragenden Hörspielserie. Josef Dahmen ist als verbitterter Greis "Tangua" noch einmal in Bestform zu hören. Aber auch Peter Folken bringt den "Santer" wieder in Höchstform.
Auf dieser Scheibe ist deutlich zu erkennen, dass Karl May sich als eine Art Missionar ansah, der durch die Gegend zieht (in seiner Fantasie) und Andersgläubige bekehrt. Er schafft es, aus Winnetou einen Christen zu machen.
Michael Poelchau gelingt es hervorragend, die Trauer Old Shatterhands über den Tod seines Blutsbruders darzustellen.
Diese Serie ist ein absolutes Muss für jeden Karl May und Hörspiel-Fan.

13551 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (6) - Winnetou III - Folge 1
Tonda  29.09.2005 20:08

 Die Qualität dieses Hörspiels ist ebenso hoch wie die der vorigen. Interessant ist die plötzliche Arroganz des edlen Apachenhäuptlings, der glaubt ganz alleine mit dem Stamm der Ogellallah fertig werden zu können. Gleichzeitig ahnt er aber seinen Tod voraus. Das finde ich ein wenig irritierend. Dafür ist die blumige Sprache der Akteure wieder äusserst hörenswert.

13493 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (5) - Winnetou II - Folge 2
Tonda  23.09.2005 21:48

 Auch dieses Hörspiel enttäuscht die Karl May Fans nicht. Die Einführung der Figur Old Firehands (überzeugend: Benno Gellenbeck) ist wirklich sehr gelungen. Die beinahe identische Ursprungsgeschichte "Old Firehand" wurde später von EUROPA unter dem Titel "Old Firehand 1" neu veröffentlicht. Ein Direktvergleich beider Versionen zeigt meiner Meinung nach deutlich, dass die Schauspieler in der Produktion von 1969 wesentlich engagierter waren und das Ergebnis viel lebendiger wirkt als die spätere Produktion. Benno Gellenbeck ist in der Rolle des "Old Firehand" wesentlich glaubwürdiger als F.J.Steffens und auch Michael Poelchau verkörpert "Old Shatterhand" meiner Meinung nach überzeugender als Heinz Trixner. Selbst Konrad Halver, der in beiden Versionen den "Winnetou" spielt, ist in dieser älteren Fassung mit Leib und Seele dabei, während er in der Neufassung weniger selbstsicher wirkt und auch sein Hass auf den weissen Häuptling Parranoh weitaus gezügelter erscheint. Also wer diese Geschichte packend und spannend erzählt hören möchte, der sollte sich unbedingt diese Aufnahme hier anhören.

13489 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (4) - Winnetou II - Folge 1
Tonda  23.09.2005 19:35

 Auch hierbei handelt es sich wieder einmal um ein einfach perfekt inszeniertes Hörspiel. Sehr überzeugende Sprecher, vortrefflich ausgesuchte Musikeinspielungen und eine sehr gelungene Atmosphäre. Lediglich die Kürze enttäuscht ein wenig.

13432 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (2) - Winnetou I - Folge 2
Tonda  18.09.2005 00:26

 Als Kind fand ich die Marterszenen völlig okay. Heute empfinde ich sie jedoch für die Jüngeren als zu brutal.
Die Szene bei der Old Shatterhand -Tangua beide Knie zerschiesst war mir immer völlig schleierhaft. Durch eine andere Hörspielfassung weiss ich jetzt, dass Tangua sich im Profil vor Charly aufstellte, so dass es ihm möglich war, mit einem Schuß beide Knie zu treffen. Aber bis auf einige zu stark gekürzte Szenen und die etwas zu anschaulich dargestellten Gewaltszenen ist das Werk wieder ein Musterbeispiel für alle Winnetou-Hörspielproduzenten, bei der alle Schauspieler wieder eine unglaublich tolle Leistung erbringen.

13433 - Antwort zu Kommentar Nr. 13432
Tonda  18.09.2005 00:33

 P.S.
Ich finde es toll, dass EUROPA jetzt in der Serie "Die Originale" Winnetou I endlich nicht in 2 Teile zerstückelt herausgebracht hat.

13431 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (1) - Winnetou I - Folge 1
Tonda  17.09.2005 23:59

 Das ist die beste Winnetou-Hörspielfassung, die ich je gehört habe. Die Sprecher und die Musik geben dieser Serie Herz und Seele. Konrad Halver spricht den Winnetou mit schneidender, harter Stimme (und nicht so müde wie bei den späteren Produktionen) Hans Paetsch spielt den Intschu-Tschuna mit einer Würde, dass man ihm voller Ehrfurcht zuhört und Michael Poelchau findet mit seiner Stimme die richtige Mischung aus Güte und Härte, um dieser Rolle gerecht zu werden (Heinz Trixner ist meiner Meinung nach besser für Rollen wie "Ned Land" in "20.000 Meilen unter dem Meer" geeignet). Der grimmige Tangua wird perfekt von Josef Dahmen in Szene gesetzt und Herma Koehn ist als Nscho-tschi einfach nur herzzerreissend !
Wirklich genial !

9373 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (3) - Winnetou I - Folge 3
Tonda  29.05.2004 23:50

 Meiner Meinung nach war es keine gute Idee, den alten Folgen neu produzierte hinzuzufügen. Heinz Trixner mag für Manche ja DER Shatterhand sein, für die ganz Alten unter uns ist es aber eindeutig Michael Poelchau. Aber in Ein- und derselben Serie sowohl Poelchau (als Wiederveröffentlichung) als auch Trixner (jüngere Aufnahmen) dem Hörer als Shatterhand zu präsentieren, finde ich schon sehr gewagt. Zumal kommt dazu, dass die jüngeren Aufnahmen stilistisch völlig anders sind als die Alten.
Meiner Meinung nach hätte man die neueren 3. Teile als Einzelhörspiele veröffentlichen und nicht krampfhaft in eine in sich abgeschlossene Reihe einfügen sollen.
Mir gefällt der Stil der alten Hörspiele besser. Die 3. Teile sind etwa auf dem Niveau von "Old Shatterhand 1+2" oder "Old Firehand 1+2".

2194 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (8) - Winnetou III - Folge 3
Jens  29.01.2003 17:39

 Dieses Hörspiel ist einfach zum Heulen schön. Wenn Shatterhand den letzten Brief seines geliebten Winnetous liest wird man richtig sentimental.
Die Musik am Anfang ist richtig unheimlich. Sie läßt irgendwie schon erahnen was da kommt. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, daß Europa mit diesem wirklich gelungenen Hörspiel von der Winnetouserie Abschied nehmen wollte. Ein gut gemachter Abgesang auf eine tolle Serie.

13553 - Antwort zu Kommentar Nr. 2194
Tonda  29.09.2005 20:54

 Für sich betrachtet ist dieses Hörspiel ganz okay aber als Abschluss der Serie von 1968 finde ich diese 10 Jahre später erstellte Produktion eher ungeeignet. Der Stil ist sehr unterschiedlich, Old Shatterhand wird von Heinz Trixner gesprochen und Gernot Endemanns Stimme hat mir noch nie gefallen.
Ich bin der Meinung, dass dieses Werk besser als Einzelhörspiel erschienen wäre als in eine qualitativ hochwertigere Produktion eingebunden zu werden.

2159 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (14) - Old Shatterhand - Folge 2
Falko Helmlinger  27.01.2003 19:41

 Leider habe ich nur die gekürzte Cassettenversion. Wer hat die ungekürzte LP-Version mit Hans Meinhardt als Mercroft?

2158 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (12) - Old Surehand - Folge 2
Falko Helmlinger  27.01.2003 19:39

 Old Surehand 2 ist eines der 3 besten Bücher von K.May. Das Europa-Hörspiel ist hervorragend besetzt und musikalisch perfekt unterlegt. Warum spricht jedoch K.Halver nur eine Nebenrolle?

3430 - Antwort zu Kommentar Nr. 2158
Andreas Hardt  15.05.2003 12:45

 Die zweite Produktionswelle bei Europa hat einfach übersehen, wie magisch gut das Gespann Poelchau/Halver funktioniert hatte. Auch wenn man immer noch namhafte Sprecher besaß, so war der Zauber mit Wilcke, Hinz, Lange verloren. Ich halte die Europa Version von Old Surehand für inhaltlich gelungen, jedoch schwach besetzt. Stimmlich überragend dagegen die Folken Produktion von BOX mit Trixner als OS und Halver als Winnetou! Ebenfalls in zwei Teile zerlegt!

5991 - Antwort zu Kommentar Nr. 3430
Tonda  29.10.2003 21:44

 Ich finde schon, dass es sich bei den beiden Old Surehand Teilen von EUROPA um hervorragende Hörspiele handelt, aber auch ich war an Michael Poelchaus Stimme als "Old Shatterhand" und an Konrad Halver als "Winnetou" gewohnt und fand es schon sehr befremdlich, dass diese Sprecher zwar bei der Produktion mitmachen, jedoch andere Rollen sprechen. Dennoch ist es ein atmosphärisch dichtes und äusserst gelungenes Hörspiel. Die Szene mit der verrückten Indianerin "Das ist mein Myrtenkranz" fand ich als Kind schon recht unheimlich.
Trotzdem wäre es sicherlich noch besser gewesen, hätte man das Gespann Halver / Poelchau mit den von ihnen gewohnten Rollen besetzt. Schade um die verschenkte Chance.

2157 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (9) - Der Schatz im Silbersee - Folge 1
Falko Helmlinger  27.01.2003 19:38

 Das Geräusch bei Venutis Tod ist etwas zu sehr Hardcore, wenn man bedenkt, dass ich das als 6jährige das erste mal hörte. Wie hat man das Geräusch nur gemacht?
Ansonsten hervorragendes Hörspiel; Peter Folken ist wieder erstklassig.

1634 - Kommentar zu Karl May (Serie von Europa) - (2) - Winnetou I - Folge 2
Santer  08.12.2002 22:54

 Zu diesem Hörspiel braucht man keine Worte zu verlieren. Es ist einfach genial. Vor Hans Paetsch als Indianerhäuptling habe ich heute noch sehr viel Respekt. Es gibt auch keinen Todesschrei der so gelungen ist wie der des gemarterten Rattlers. Wir haben diese Kassette damals rauf und runter gehört. Die Schreiscene möglichst laut.ICh glaube unsere Eltern waren damals mächtig schockiert. Ein dicker Lob auch an Antonin Dvorak für den schönen Soundtrack. Mein Vorschlag an Europa mal alle in den Karl May Hörspielen verwendeten Musiken auf einer CD zu sammeln und als Sampler zu veröffentlichen.

2154 - Antwort zu Kommentar Nr. 1634
Falko Helmlinger  27.01.2003 17:15

 Hans Paetsch ist wirklich als Intscu-tschuna erstklassig!
Der letzte "Todesschrei" von Rattler ist übrigens nicht von Curt Timm, sondern von Michael Poelchau

1-15 von 18Nächste Seite der ListeEnde der Liste