Die Regenbogen Bären
Autor/inJo Althöfer
VerlagEuropa
  1. Der Gespenster-Bär
    Kuddelmuddel

  2. Lange Krallen

  3. Die Zeitung

 

Kommentare zu Die Regenbogen Bären
Stand: 24.04.2017

Neuer Kommentar zur Serie

34103 - Kommentar zu Die Regenbogen Bären - (3) - Die Zeitung
Gunther Rehm  05.09.2010 23:44

 Die leider letzte Folge der Serie überzeugt dank Renate Pichler, Joachim Richert, Kerstin Draeger, Fabian Harloff etc., auch hier.

Die Gastsprecher, wie Günther Flesch, Wolfgang Draeger, die auch bei der zweiten Folge mitsprachen, sind große Klasse.

Ebenso Willem Fricke, den wir aus zahlreichen TKKG, drei ??? etc., herkennen, überzeugt auf ganzer Linie.

Er war sogar mal Mitglied beim Emsemble des Hamburger Ohnsorgtheater beschäftigt. Leider ist er schon tot ( * 1928 - + 2009 ).

Die Musik ist echt cool. Sie war bei der Folge Tom und Locke 9 "Die Nacht am schwarzen Grab" zu hören. Sie wird leider sehr selten in Europa-Hörspielen verwendet. Ich kenne sie nur bei Locke 9 und hier, obwohl ich fast alle gesamten Serien meines Lieblingslabel Europa besitze, von A wie A-Team, (die ich auch noch hier besprechen werde) bis T wie TKKG.

Fazit: Der leider letzte Teil dieser Serie bietet leichte und lustige Unterhaltung für die kleinen und großen Hörer;-).

34102 - Kommentar zu Die Regenbogen Bären - (2) - Lange Krallen
Gunther Rehm  05.09.2010 23:35

 Auch dieses Hörspiel der kleinen Serie überzeugt dank der tollen Sprechern und der schönen Musik.

Neben den Hauptsprechern sind hier auch zwei meiner Lieblingssprecher mit von der Partie, nämlich Günther Flesch und Wolfgang Draeger, die dieses Hörspiel durch ihre Anwesenheit enorm bereichern.

Fazit: Auch diese Folge ist sehr überzeugend, lustig, in Szene gesetzt.

34101 - Kommentar zu Die Regenbogen Bären - (1) - Der Gespenster-Bär
Gunther Rehm  05.09.2010 23:30

 Ein lustige und gutgemachte Serie meines Lieblingslabels Europa.

Es sind spaßige kleine Geschichten um eine Bärenfamilie, die alle eine andere Farbe haben, daher der Name.

Habe sie gerade erst von Ebay bekommen und dadurch kennengelernt.

Die Sprecher sind alle vom feinsten. Namen wie Renate Pichler, Joachim Richert, Kerstin Draeger, Eva Michaelis, Fabian Harloff etc., versprechen ein kurzweiliges Hörvergnügen.

Erzählt wird diese Serie von der Bären-Oma, die von Gerda Gmelin ( + 2003 ) verkörpert wird.

Der Soundtrack ist super. Es kommen sehr viele Musikstücke der Nach-Bohn-Ära zum Einsatz, die wir auch aus der tollen Tom und Locke Serie kennen. Diese ist, obwohl nicht vom Meister komponiert excellent.

Fazit: Eine liebevoll und kurzweilige Serie, mit überzeugenden Sprechern und toller Musik aufwartet.

31597 - Kommentar zu Die Regenbogen Bären
Manuela  28.11.2009 19:16

 Höre sie gerade das erste mal. Die sind ja super. Ich kenne sie noch aus "Spass am Dienstag".

22180 - Kommentar zu Die Regenbogen Bären - (3) - Die Zeitung
BS1979  19.03.2007 17:22

 Auch diese Folge ist einfach nur klasse!

Die Sprecher:

Großmutter - Gerda Gmelin
Orange - Renate Pichler
Citrus - Joachim Richert
Gina - Kerstin Draeger
Tina - Eva Michaelis
Alex - Fabian Harloff
Direktor Somieso - Willem Fricke
Herr Schrumm - Wilfried Berger
Herr Vogelweide - Günther Flesch
Herr Wilowatz - Wolfgang Draeger
Michael - Jürgen Kluger
Felix - Jochen Mahler
Klaus - Fritz Herschel

22177 - Kommentar zu Die Regenbogen Bären - (1) - Der Gespenster-Bär
Bs1979  19.03.2007 17:17

 Die Hörspiele der Regenbogen Bären sind einfach spitze. Kann man nie oft genug hören!
Die Sprecher sind:

Großmutter - Gerda Gmelin
Orange - Renate Pichler
Citrus - Joachim Richert
Gina - Kerstin Draeger
Tina - Eva Michaelis
Alex - Fabian Harloff
Chris - Gregor Reisch