Folge 25

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Die Stunde der schwarzen Maske

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Günther Dockerill 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Kommissar Glockner Wolfgang Draeger 
Sabine Lenz Astrid Kollex 
Frau Vossburger Gisela Trowe 
Herr Eschberger Joachim Baumert 
Einbrecher Douglas Welbat 
Kidnapper Rainer Schmitt 
Himsel Michael Harck 
Juwelier Hans Meinhardt 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Phil Moss
Effekte: Phil Moss
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: ca. 1982

INFO
Die TKKG-Bande überwältigt einen Einbrecher, der in ein Haus einsteigen will. Als dieser die Maske fallenläßt, sind die vier TKKG-Freunde sehr erstaunt, wen sie da erwischt haben! Damit stehen sie am Anfang einer Spur, die zu einem gefährlichen Verbrecher führt...

 

AUFLAGEN

MC, Europa, ca. 1982

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 25
- Die Stunde der schwarzen Maske
Stand: 13.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

44313 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (25) - Die Stunde der schwarzen Maske
Gunther Rehm und Ele  17.11.2016 16:01

 Das Motorengeräusch von Eckbert Schrumpfs Auto, Mitte der zweiten Seite hört sich ganz nach einem Ford Granada der zweiten Baureihe von 1977 bis 1985 an, ich kenne das Motorengeräusch, denn unser Nachbar hatte früher mal einen und das war das gleiche gewesen.

Heikedine Körting ging/geht ja immer auf Geräuschesammlung für neue Hörspiele, dass sagte sie mal im Interview im Fernsehen.

Joachim Baumert spricht hier 2 Rollen, einmal den unsympathischen Herr Vossburger ( der seine Frau schlecht behandelt ) und einmal den netten Herr Eschberger ( der die TKKG-Bande am Ende der ersten Seite zu seiner Gartenparty einlädt und das kleine Baby, namens Frenzy hat, was Klößchen auf dem Arm hat ), dass fand ich sehr irreführend, denn als ich dass Hörspiel im Alter von 7 Jahren ( 1982 ) das erste Mal hörte dachte ich, der nette Herr Eschberger sei in Wirklichkeit, der böse, weil er auch der bösen Herr Vossburger sprach.

Nichts destotrotz ein super TKKG-Klassiker, aber nur in der Erstauflage mit Bohn´s Musik;-)!!!.

42173 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (25) - Die Stunde der schwarzen Maske
Gunther Rehm  30.05.2014 22:12

 Einige Sprecher fehlen im Inlay oder sind garnicht aufgeführt!!!.

Eckbert Schrumpf ist Helmut Ahner

Juwelier ist Utz Richter

( nicht Hans Meinhardt, dessen richtiger Name Andreas Beurmann wäre )

32001 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (25) - Die Stunde der schwarzen Maske
Gunther Rehm  20.01.2010 23:16

 Also Tarzan, daß Du Dich jetzt auch noch mit Frauen kloppen mußt, ist ganz böse, pfui, pfui, ganz böses pfui ;-))). Ich kann nur hoffen, daß Deine Freundin Gaby nicht mal in Deine Faust läuft. Ich mag mir garnicht ausdenken, wie sie dann aussehen würde ;-))).Ich glaub ich würde Dich mit einem Karategriff außer Gefecht setzen, denn wie wir ja aus Folge 30 wissen, kannst Du ja kein Karate ;-))). Einfachso Frauen verkloppen ;-))). Aber nein, Du wusstest ja nicht, das es eine Frau war, da sie ja maskiert war und Du dachtest es sein ein Mann. Es sei Dir verziehen, TKKG-Häuptling ;-))).

Sprecher und Musik sind wieder mal auf hohem Niveau. Toll auch das hier Rainer "Larry Brent" Schmitt und Douglas "Macabros" Welbat mitwirken.

Fazit: Schlagkräftige Story mit bösem Tarzan ;-))).

30738 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (25) - Die Stunde der schwarzen Maske
Marvin  29.08.2009 15:20

 Dass es hierzu so wenig Kommentare gibt, wundert mich. Ich habe die Folge lange außer Acht gelassen, weil ich immer gedacht habe, ich hätte sie schon gehört.
Die Szene am Anfang ist sehr spannend und die Idee mit der "legalen Einbrecherin" echt originell.
Klößchen ist mal wieder nicht zu überbieten und er wird wenigstens nicht so monsterhaft dargestellt wie in den neuen Folgen. Besonders, als er bei Frau Vossburger die Schokoladenkekse gegessen hat, musste ich lachen.
Kommissar Glockner kommt zwar nur sehr kurz vor, aber dafür gibt es einen wunderbaren, unterhaltsamen Fall, den ich jedem nur empfehlen kann.

30341 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (25) - Die Stunde der schwarzen Maske
bambikitz28  21.07.2009 13:34

 Hm gibt bessere Folgen, aber man kann sie schon anhören....

18103 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (25) - Die Stunde der schwarzen Maske
gaby  16.07.2006 17:40

 die folge ist seltsam. tim kloppt sich mit einer frau. bischen pervers. wer weiss was die so gemacht haben.hihi