Folge 145

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Hinterhalt am schwarzen Fels

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Wolfgang Kaven 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Freddy Westor Peter Heinrich Brix 
Jens Landres Holger Mahlich 
Galeb Thor W. Müller 
Leutke Helgo Liebig 
Leo Kunze Robin Brosch 
Arthur Levinski Olaf Kreutzenbeck 
Rebecca Langsasse Lotte Bublitz 
Dr. Jörg Midler Michael Lott 
Hendrik Bachheym Killian Knauer 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: Stefan Wolf
Regie: Heikedine Körting
Musik: Bonda/Büscher
Effekte: André Minninger
Produktion: Heikedine Körting
Redaktion: Wanda Osten
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 2005

INFO
Die Klasse 9 b hat offenbar Glück. Die Klassenfahrt zu den keltischen Kultstätten im Witwental wird um eine Woche vorverlegt. So entgehen TKKG und ihre Mitschüler einem merkwürdigen Überfall auf die berühmte Internatsschule. Maskierte Verbrecher tauchen in der Schule auf - und verschwinden dann so plötzlich, als hätten sie sich in der Adresse geirrt. Was hat das zu bedeuten und wer ist die Zielscheibe dieser Verbrecher?

 

AUFLAGEN

CD, Europa, 2005
MC, Europa, 2005

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 145
- Hinterhalt am schwarzen Fels
Stand: 18.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

42922 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (145) - Hinterhalt am schwarzen Fels
Gunther Rehm  26.02.2015 21:58

 Eine recht ansehnliche neuere Folge mit sehr guten Sprechern und einem ernsten Hintergrund, denn es geht um Terrorismus, wie auch schon in der sehr guten Klassikerfolge 26 "Das Geiseldrama" von 1982.

Bin eher der TKKG-Fan der Klassikerfolgen von 1- bis etwa 80, aber es gibt auch einige Ü-100 Folgen, die ich recht gut finde.

Diese hier zählt auch dazu.

Peter Heinrich Brix ( im Cover steht nur Peter Brix ) gibt es sehr guten Terroristen-Chef ab, denn "Freddy Westor", deren Rolle er hier bekleidet, füllt er sehr gut aus, denn man kauft ihm diese Rolle unabdingbar ab.

"Großstadtrevier-Fans" ( so wie ich es bin ) kennen ihn auch als Lothar Krüger, einem Polizisten und eher "Schreibtischtäter" der Serie.

Mit Helgo Liebig, Lotte Bublitz, Holger Mahlich etc., haben wir altbekannte Sprecher des großartigen Labels.

Das Hörspiel hat gewisse Paralellen zur schon besagten Folge 26, denn auch hier haben Terroristen dass Internat besetzen wollen zum Ausstausch eines Terroristen, nur war dieser krank und sollte ausgeliefert werden.

Hier soll einer aus dem Gefängnis geholt werden.

Tim und Gaby ( aber auch einige andere Internatsschüler ) sollen entführt werden.

Diese Tat hat aber auch noch andere Motive, als nur den Terrorismus, denn es ging dort um verschmähte Liebe eines Internatschülers zu Gaby.

Die Musik ist gutes Mittelmaß - ein Meister wie Carsten Bohn, wird J.-P.-Morgenstern wohl nie werden, dazu ist seine Musik zu austauschbar und 08/15, sprich larifarimäßig.

Fazit: Eine tolle Folge mit einem ganz starken Gangster ( Peter Heinrich Brix ), sehr guten Sprechern, wie die vier vom TKKG, allenvoran Veronika"Gabilein"Neugebauer.

30690 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (145) - Hinterhalt am schwarzen Fels
Marvin  26.08.2009 14:41

 Ich finde es echt unglaubwürdig, dass TKKG einen Milliardärssohn im Bekanntenkreis haben.
Dass es die Verbrecher auf ihn abgesehen haben, war klar. Aber mich hat gewundert, dass Gaby diesmal kein Entführungsopfer war.
Ich finde, dass es bessere Folgen gibt. Diese hier fand ich ziemlich einfallslos und hanebüchen. Die einzige Stelle, die mir ein leichtes Schmunzeln entlockt hat, war, als die Terroristen im leeren Klassenzimmer standen.

16198 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (145) - Hinterhalt am schwarzen Fels
Rieke  30.03.2006 11:58

 Ich vermisse die alten Folgen, die waren wenigstens noch spannend. Wie lange soll den TKKG noch in der 9 Klasse bleiben? Immer wieder ist von Weihnachten oder Sommerferien die Rede, aber älter werden die wohl nie. Und ihre Fälle lösen die auch nur noch an einem Tag. Unrealistischer und langweiliger geht es ja wohl kaum noch.

17256 - Antwort zu Kommentar Nr. 16198
Tina  28.05.2006 03:31

 Ja, und sie hacken immer massiver gegen Drogen, Alkohol, Tierquäler etc... Das wird von Folge zu Folge schlimmer. Nicht, dass ich dafür bin, aber in den alten Folgen passierte das dezenter.... Die NEUEN HÖREN SICH SCHON FAST WIE Hetzkampagnen an... :)

Gruss Tina

15397 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (145) - Hinterhalt am schwarzen Fels
Jörg  16.02.2006 21:37

 Wie bitte!? Zugreifen soll man da!? Die Folge ist purer Schwachsinn. Schon allein die Szene mit den beiden Schlägertypen, die Tim mal eben mit Links auf die Matte knallt. Er hätte wenigstens auch mal einen Treffer abbekommen können. Naja, Neo-TKKG halt

12032 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (145) - Hinterhalt am schwarzen Fels
Mike  17.05.2005 23:23

 Klasse Folge,spannend ist garantiert bis zum schluß.da heißt es alles stehenlassen und zugreifen!!!

16487 - Antwort zu Kommentar Nr. 12032
Sarah  16.04.2006 00:45

 Sry Flo,
aber was soll dieses wikipedia kopieren ?
Kannst du auch noch anderes dazu sagen ?

Ansonsten finde ich es auch schade, dass Personen nicht altern etc... und irgendwann muss es doch mal ein Ende geben..Menschen trennen sich nun mal ..müssen arbeiten etc etc...daraus könnte man noch schöne stories machen, dann hätte man es nicht nötig immer das gleich zu schreiben ...

vllt werden unsere Vorschläge mal irgendwann aufgenommen und verarbeitet ..

Liebe Grüße an die TKKG Fans

28583 - Antwort zu Kommentar Nr. 16487
Diggi  05.01.2009 19:47

 Diese Folge ist zu Teilen zwar echt mitreißend aber irgendwo ärgert sie mich... TKKG kämpfen immer gegen Ungerechtigkeit, Gewalt usw. ... Tim darf aber scheinbar grundsätzlich ausnahmen davon machen und irgendwelche leute fiese angehen, veralbern oder gleich wie hier oder Folge 103 zusammenschlagen. Auf der anderen Seite aber im Leben nicht einen Schluck Alkohol probieren... passt irgendwie nicht zusammen und nervt auf dauer irgendwie.

Zu wünschen wäre auch, dass Klößchen mal wieder vom Trottelthron genommen wird und konstruktiv beiträgt, wie es in den alten Folge nicht immer, zumindest aber häufiger, der Fall war. Seine seltsame Art ist mittlerweile auch wirklich absolut unrealistisch, dreist und nervig...