Folge 150

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Heiße Nächte im Dezember

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Wolfgang Kaven 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Wespe Cäsar  
Martin Rasmus Borowski 
Lothar Mirko Reeh 
Max Philipp Baltus 
Nicole Thea Frank 
Köbel Gerhard Hinze 
Nachbarin Heidi Berndt 
Bechtel Volker Bogdan 
Petra Micaela Kreißler 
Herr Plums Fabian Harloff 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: Stefan Wolf
Regie: Heikedine Körting
Musik: Bonda, Büscher (Titel)
Effekte: André Minninger
Produktion: Heikedine Körting
Redaktion: Wanda Osten
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 2006

INFO
Hörspielerfolg in Serie - die 150. TKKG Folge als limitierte Sonderedition!
Als Dankeschön an alle TKKG Fans gibt es zu jeder CD / MC der Folge 150 eine Mini-CD-Rom als Add-On mit tollen Goodies rund um TKKG: Detektiv-Gewinnspiel, Detektivausweis, Stundenplan, Screen-Saver, Sounds, Icons, Chat-Icons, ein kniffliges TKKG Spiel.... und viele weitere schöne Sachen.

Vermummte Brandstifter treiben in eisigen Winternächten ihr Unwesen - fackeln parkende Auto ab in der Millionenstadt, verwandeln sie in explodierende Feuerhaufen. Alles sieht nach Willkür aus, kein System lässt sich erkennen. Doch dann wird Tim von einem der Täter angerufen - und dem unterläuft ein falscher Zungenschlag. TKKG kombinieren richtig, erkennen was hinter den Anschlägen steckt - und ermitteln. Ein Drama bahnt sich an…

VÖ: 10.02.2006

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 2006
CD, Europa, 2006

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 150
- Heiße Nächte im Dezember
Stand: 20.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

39192 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (150) - Heiße Nächte im Dezember
LieneBiene  30.03.2012 16:44

 Also ich finde diese neue Folge richtig gut! Atmsophärisch gut aufgezogen, ansprechende Sprecherleistungen, runde Sache. Es stimmt, dass das Ende ein bisschen abrupt kommt. Trotzdem ist diese Folge eine klasse Leistung. Anhören!

39197 - Antwort zu Kommentar Nr. 39192
Gunther Rehm  30.03.2012 22:28

 Das spannendste an dieser Folge ist das geniale Cover von Reiner Stolte.

34741 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (150) - Heiße Nächte im Dezember
inco  05.11.2010 21:32

 Für meien Gewohnheiten viel zu kurz. Aber es ist Winter. Das ist doch mal was, oder? Die Geschichte ist ganz nett. Aber schon ziemlich ausgelutscht nach dem ersten Hören. Das Thema ist ja auch nicht so der Börner obwohl es mehrmals brennt. Und das im Dezember ; )
Ich muss Kyly Recht geben, dass die Folge total abrupt endet. Der Höhrer hat kein Plan was mit den Leuten noch danach passiert.
Europa sollte diesen Fehler nicht noch mal machen. Sonst muss ich mir überlegen ob ich noch mehr CD´s kaufen werde.
Aber ich bin der Sucht sowieso verfallen.

29854 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (150) - Heiße Nächte im Dezember
Marvin  14.06.2009 21:30

 In dieser Folge wird das Thema Vorurteile aufgegriffen. Die Tochter Frau Lehmanns wird aufgrund ihres Aussehens von Bechtel auch ein schlechter Charakter zugeschrieben. Wie man sehen kann, hat sie den auch, weil sie zu den Brandstiftern gehört. Der Sohn, Martin, wird als ordentlich und zuvorkommend geschildert, doch bei ihm zeigt sich, dass der Schein trügt - er zählt ebenfalls zu den Tätern.
Mir hat der Fall sehr gut gefallen, er war richtig spannend und ich kann ihn nur empfehlen.
Die Szenen zwischen Bechtel und Frau Lehmann fand ich am besten. Diesmal tauchen wieder mal jede Menge schräger Charaktere auf, mit Bechtel begonnen bis zu Herrn Plums und Köbel, dem Aushilfslehrer.

25235 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (150) - Heiße Nächte im Dezember
Kyly  08.01.2008 13:27

 Es ist super mies das die Folge schon so frühzeitig beendet wird. Zimlich schade. Naja dennoch ist sie ganz gut. Die Handlungen sind Rache und Brandstiftung, gabs zwar schon bei TKKG aber nicht so oft wie Diebstahl, Einbruch oder Entführung. Es wäre super wenn einmal etwas ganz neues bei TKKG passieren würde.

22336 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (150) - Heiße Nächte im Dezember
Namenlos  31.03.2007 19:07

 Find ich ganz ok... Man kanns sich anhören

16023 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (150) - Heiße Nächte im Dezember
manne  20.03.2006 15:18

 Wieso hört die Kassette mitten in einem Gespräch auf???
..."Huch, was istdenn hier los(oder so)..."
Voll Kacke

17258 - Antwort zu Kommentar Nr. 16023
Tina  28.05.2006 03:37

 ... nuja, weil das Ganze eigentlich geklärt ist, bevor der Chef das Zimmer betritt. Aber ich denke auch, sie hätten grad noch schildern können, was weiter geschieht, ob die Mutter den Arbeitsplatz behalten kann, wieviel Sozialstunden die Kiddis abhalten müssen usw...
Aber.... die Cassetten werden bekanntlich immer kürzer, immer wenn man denkt, die legen jetzt erst richtig los.... machts "klack"....

Gruss Tina

15565 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (150) - Heiße Nächte im Dezember
phoebe  28.02.2006 20:11

 so freunde,an sich fand ich war das keine schlechte folge...sie hat mich sogar ein bisschen an frühere erinnert...damit meine ich zB,dass sich mal wieder was in der schule/mit einem lehrer abgespielt hat&das die witze von klößchen ein bisschen lustig waren :)
aber als die kassette zuende war,war ich doch ein wenig über das schnelle ende erschrocken.das hört so mitten drin auf,hatten die keine lust mehr gehabt?
->folge war okay,nichts besonderes,aber doch viel viel besser als die vorherigen!

15396 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (150) - Heiße Nächte im Dezember
Jörg  16.02.2006 21:34

 Der totale Mega-Schrott. Wieso darf man dafür eigentlich noch Geld verlangen, häh!? Man müsste Geld dafür bekommen, wenn man das aus dem Laden mitnimmt.

Und als die Folge vor der "Aulösung" steht, wird einfach ausgeblendet... Es ist zwar schon nach 10 Minuten offensichtlich, was passieren wird, wer die Täter sind, und soweiter, aber dass man die Folgen nicht mal mehr ausklingen lässt, ist wirklich ein starkes Stück!