Folge 161

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Ein Yeti in der Millionenstadt

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Wolfgang Kaven 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Frau Sommer Judy Winter 
Herr Specht Eckart Dux 
Dame Ursula Sieg 
Peter Peinlich Tobias Schmidt 
Frau Hammer Marion Martiensen 
Gustav Wolfgang Hartmann 
Nils Schwabing Jacob Weigert 
Ronny Ivo Möller 
Leon Jannik Endemann 
Regie: Heikedine Körting
Effekte: André Minninger
Produktion: Heikedine Körting
Redaktion: Wanda Osten
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 2009

INFO
Aufregung in der Millionenstadt! Sollte es ihn wahrhaftig geben? Den legendären Schneemenschen aus dem Himalaja? Mehrere Augenzeugen beschwören seine Existenz, denn sie alle wurden Opfer eines hinterhältigen Überfalls. Eine behaarte Bestie hatte ihnen am Geldautomaten aufgelauert, das Geld gekrallt und war dann brüllend verschwunden. Keine leichte Aufgabe für TKKG. Und Tim muss während der Ermittlungen einige Tiefschläge einstecken - im wahrsten Sinne des Wortes!

 

AUFLAGEN

CD, Europa, 2009

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 161
- Ein Yeti in der Millionenstadt
Stand: 13.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

44040 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (161) - Ein Yeti in der Millionenstadt
silvan  20.06.2016 00:28

 Diese Geschichte gefällt mir am besten, weil es um einen Jety geht der angeblich die Gegend unsicher macht, aber es ist zum guten Glück kein richtiger Jetty. Als Tkkg nämlich anfangen Nachforschungen anzustellen, stellt es sich heraus dass es nur ein einfacher Mensch ist der sich als Jetty verkleidet hat. Beim hören ist mir aufgefallen, dass es sich in der Geschichte nur um einen Jetty handelt, und das gefällt mir besonders gut.

34737 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (161) - Ein Yeti in der Millionenstadt
inco  05.11.2010 21:11

 ohhh da haben sich eine Paar Fehler eingeschlichen! Nicht das ihr denkt ich kann kein Deutsch.

Ich meinete "herzlichen Dank Europa & Stefan Wolf"

34736 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (161) - Ein Yeti in der Millionenstadt
inco  05.11.2010 21:08

 Super cooles Teil! Im wahrsten Sinne des Wortes. Bei TKKG ist es Winter (eine meiner Lieblingsjahrezeiten). Es ist so toll jedes Jahr eine oder zwei neue Winterfolgen von den Dedektiven zu Kaufen. Dann anschließend bei warmen Kakao oder Tee und Weihnachtskekse futtern sich reinzuziehen.
Zur Folge kann ich sagen, dass ich sie sehr gerne mag. Ich will sie nicht missen. Herzlichen Danke Europa & Stefan Wolf - für dieses Wunderwerk!

33275 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (161) - Ein Yeti in der Millionenstadt
Gunther Rehm  05.06.2010 01:21

 Hua,hua ich bin ein Yeti und will an eure Kohle;-))))Hihihi;-))).

Ein als Yeti verkleideter Gangster überfällt Bankkunden, die gerade am Geldautomaten Geld gezogen haben.

Dieser skurille Fall ist nicht aus der Feder Stefan Wolfs, denn zu dem Zeitpunkt lebte er ja leider nicht mehr.

Aber seine Nachfolger stehen ihm in Sachen Skurillität in den TKKG - Fällen in nichts nach.

Und das ist auch gut so, denn das macht ja gerade die Serie TKKG aus.

Diese Folge hat auch viele Sprecher aus der älteren Europa - Zeit mit dabei, wie z.B. Eckart Dux, Judy Winter und Ursula Sieg.

Auch ist die Winterathmosphäre gut gelungen, wie auch schon in der sehr guten Klassikerfolge 11 "Die Falschmünzer vom Mäuseweg".

Fazit: Tolle Folge mit sehr guten Sprechern.

Und Leute, wenn ihr das nächste Mal am Geldautomaten Geld holt, passt auf, das kein Yeti in der Nähe ist;-)))).Hihihihi;-))))).

31203 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (161) - Ein Yeti in der Millionenstadt
TKKG-Fan  22.10.2009 09:56

 Fällt es nur mir auf, oder muss Tim in den neueren Folgen fast gar nicht mehr gewalttätig werden?! Ist schon okay, dass er nicht wie früher in jeder Folgen zig Typen den Arm auskugelt oder bricht, aber ist wiederum lächerlich, dass nun alle Ganoven brav auf die Polizei warten nur weil so ein "Tarzan" Ihnen droht dass er Kampfsport kann ;-)

30587 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (161) - Ein Yeti in der Millionenstadt
Marvin  17.08.2009 14:25

 Die Geräuschkulisse ist, wie schon geschrieben, nicht zu überbieten.
Dass Tim diesmal der Geschädigte ist, und das auch noch mehrmals, ist wirklich selten. Daher fand ich es um so spannender.
Die Befragung der Internatsschüler fand ich eine gute Idee und sie hat ja im Endeffekt auch geholfen, den Täter ausfindig zu machen.
Die Überfälle des Yetis klangen total echt und ich habe richtig mitgefiebert.

29872 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (161) - Ein Yeti in der Millionenstadt
Malte  16.06.2009 19:46

 Ein gelungenes Hörspiel, das endlich mal wieder im Internat spielt.

Etwas, dass Europa super kann, ist eine perfekte Winter-Atmosphäre. Schon damals bei Folge 11 „Die Falschmünzer vom Mäuseweg“ war die Schnee-Atmo perfekt. Und auch heute noch zaubert die Regisseurin Frau Körting eine tolle Atmosphäre.

Die Handlung wirkt zwar etwas platt, aber es macht Spaß, zu erleben, wie Tim eine Niederlage nach der anderen erleben muss und sich davon nicht unterkriegen lässt. „Ich krieg’ dich schon, verdammter Affe!“

Ich liebe auch solche Namen wie „Café Knusper-Brezel“. Genial.

Kommissar Zufall mündet schließlich in einen netten Ratekrimi auf dem Schulhof.

Vielleicht stammt die Story ja aus einem der Ende der 80er veröffentlichten Comic-Hefte - wer weiß :-)

Fazit: Schickes Schneeflocken-Winter-Cover, tolle Winter-Atmosphäre.