Folge 162

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Die drei ??? und der schreiende Nebel

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Thomas Fritsch 
Justus Jonas Oliver Rohrbeck 
Peter Shaw Jens Wawrczeck 
Bob Andrews Andreas Fröhlich 
Prof. Arnold Brewster Horst Naumann 
Miss Daggett Ingeborg Christiansen 
Hold Christian Rode 
Hank Tornby Edgar Hoppe 
Mike Cobble Gordon Piedesack 
Martin Ishniak Erkki Hopf 
Samuel Cobble Eckart Dux 
William Prescott Eberhard Haar 
Jim Sesto Gustav-Adolph Artz 
Autor: Hendrik Buchna
Regie: Heikedine Körting
Musik: Morgenstern, Stahlberg, Betty George
Produktion: Heikedine Körting
Redaktion: Wanda Osten
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 2013

INFO
Als die drei ??? Post von einem alten Bekannten erhalten, ahnen sie noch nicht, was für ein gefährliches Abenteuer sie erwartet. Der rätselhafte Hilferuf führt sie mitten in die Einöde von South Dakota. Dort werden sie Zeugen unfassbarer Ereignisse, die eine abgelegene Prärie-Ortschaft heimsuchen. Welches dunkle Geheimnis steckt hinter dem unheimlichen Nebel, der die Einwohner in Angst und Schrecken versetzt? Und was hat es mit den grässlichen Schreien auf sich, die immer wieder aus den weißen Schwaden dringen? Die drei Detektive nehmen die Ermittlungen auf - und geraten selbst in die Fänge des Nebels.

 

AUFLAGEN

CD, Europa, 2013
MC, Europa, 2013

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Die drei ??? - Folge 162
- Die drei ??? und der schreiende Nebel
Stand: 29.04.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

41561 - Kommentar zu Die drei ??? - (162) - Die drei ??? und der schreiende Nebel
Gunther Rehm  11.11.2013 23:26

 In ihrem neuesten Fall der drei ??? geraten die drei ??? an einen alten Bekannten, Prof. Arnold Brewster aus dem Fall "Volk der Winde" von 1987.

Dieser wird, oh Freude, wieder von Horst Naumann ( * 17. November 1925 in Dresden )verkörpert.

Er ist stimmlich zwar etwas gealtert, aber ist immer noch der geniale Sprecher von einst, der uns, genau wie Eckart Dux ( * 19. Dezember 1926 in Berlin )und Christian Rode ( * 20. Juli 1936 in Hamburg ), die hier auch brillieren - in den 80 er Jahren so viele schöne Hörspielstunden beschert hatten.

Hier geht es um den schreienden Nebel, der die Einwohner von South Daktota in Angst und Schrecken versetzt.

Ihr Bekannter, der Professor Dr. Arnold Brewster beauftragt sie, diesen unheimlichen Fall näher zu durchleuchten.

Aber die drei ??? wären nicht die drei ???, wenn sie nicht dem rätselhaften Spuk ein Ende setzen könnten.

Die Auslösung am Ende ist zwar wieder nichts übernatürliches, denn der schreiende Nebel ist eine ganz menschliche Erscheinung, aber nichts destotrotz hat man als drei ??? Fan und Hörer seinen Spaß, diese tolle Folge im Klassikerstil auch durchaus mehrmals zu hören, was auch an den genialen Altstars wie Naumann, Dux und Rode liegt.

Die Musik ist ein Mix aus Jens-Peter Morgenstern ( na, ja, ein Carsten Bohn ist er bei weitem nicht, dafür sind seine Stücke zu austauschbar, kurz, sie gefallen mir einfach nicht und haben auch nicht den Kult der Bohn-Stücke, die einfach nur geil sind ) und den alten Orchesterstücke von Betty George ( juhu, wenigstens kommt dadurch etwas Nostalgieflair auf ).

Hier noch in paar interessante Fakten zu der aktuellen Folge und deren Schauplätze:

Die Namen "South Dakota" und "North Dakota" leiten sich vom Volk der Dakota-Indianer ab, das bis zu seiner Unterwerfung in dem Territorium der beiden heutigen US-Bundesstaaten siedelte.

Das Meade County ist mit ca. 3500 Quadratmeilen das größte County in South Dakota. In dem Bezirk herrscht extreme Trockenheit, was wohl auch die sehr dünne Besiedlung (ca. vier Einwohner pro Quadratmeile) erklärt.

Fort Stockburn ist ein kleines Nest in der grenzenlosen Prärie des Meade County in South Dakota. Hervorgegangen ist die Siedlung aus einem ehemaligen Kavalleriestützpunkt, der anno 1892 aufgegeben wurde.

Damals schieden einige Offiziere und Soldaten aus dem Dienst, blieben aber mit ihren Familien an Ort und Stelle und gründeten eine neue Siedlung, die den Namen des Kavallerieforts (benannt nach dem Frontier-General Russell Stockburn) beibehielt. In den 60er Jahren wurden Strom-, Gas- und Wasserleitungen nach Fort Stockburn verlegt. Die jüngeren Generationen sind vollständig aus dem Weiler abgewandert, weshalb die Siedlung nur noch ungefähr 40 Einwohner zählt, von denen niemand jünger als 60 Jahre alt ist.

Fort Stockburn (bzw. der Urgroßvater von Captain Patrick Hold) spielte 1889 während der letzten Kämpfe zwischen den Weißen und den Indianern der Region eine sehr unrühmliche Rolle ...

Fazit: Eine sehr gute Folge mit sehr guten Sprecher, die durchaus auch mehrmals im CD-Spieler landen darf, denn diese Folge verströmt ein dezent-schönes Klassiker-Flair, dass man in vielen heutigen Folgen, leider vermisst.

Das ist aber auch den tollen Altstars zu verdanken, wie Naumann und Dux, die schon stramm auf die 90 ( !!! ) zu gehen und auch weit jüngeren Sprechern noch zeigen, wo der Hammer hängt;-).

Auch Altstar, Christian Rode, der mit 77 Jahren - im Gegensatz noch ein "Jüngling" ist, ist einfach klasse.

Die Musik ist etwas zwiegespalten.

Morgensterns mittelmäßige High-tech-Mucke, gegen die wirklich guten, alten Orchesterstücke von Betty George aus den 70/80 ern, sind ein schöner Kontrast, wie sich die Musik in dem Hause Europa, innerhalb von etwa 30 Jahren, so geändert hat.

P.S.:

In absehbarer Zeit wird auch dass drei ??? Buch "Die drei ??? und dass blaue Biest" vertont werden und auch hier begegnen die drei ??? wieder einem alten Bekannten, nämlich Andy Carson aus dem Klassikerfall "Die schwarze Katze", mal schauen, ob man Stefan Schwade dann wieder für die Rolle bekommen kann.

Er ist zwar nicht Sprecher etc., geworden, sondern hat, wie ich mal las, einen bürgerlichen Beruf ergriffen, aber vielleicht kann es Heikedine Körting ja schaffen, auch ihn wieder für die Rolle zu bekommen.