SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 32022

Kommentare zu Kommentar Nr. 32022
Stand: 22.05.2019

Neuer Kommentar

32022 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (20) - Das Geheimnis der chinesischen Vase
Gunther Rehm  21.01.2010 21:43

 Die Geschichte mit der Vase, Vase wieso Vase. Sie spielt doch nur am Ende einen Minirolle. Die Geschichte müßte eher heißen. "Wie tricksen wir Max Schaudig aus". Nicht wahr Tarzan? Mit deiner famosen Idee spart sich der Millionär Eichberg die Kohle, und Du bist mal wieder der Held des Tages ;-))). Die Sprecher sind wieder mal top. Besonders Jörg "Ich spreche durch die Nase" Pleva und Gisela "Ich trink gern hochprozentiges" Trowe sind eine Klasse für sich ;-))). Und zum hundertsten Mal ärgere ich mich über die Fake-Namen im Inlay.

Karin Eichberg ist Marlen Krause
Herr Eichberg ist Volker Brandt

Musikalisch ist wieder alles Oberklasse Herr Bohn. Langsam müßte ich doch ein Gratis-Konzert von Ihnen gesponsert bekommen, werter Herr Bohn, wegen der tollen Werbung Ihrer coolen Musik ;-))).

Fazit: Tolle Geschichte, die die Spannung durchaus halten kann.

38763 - Antwort zu Kommentar Nr. 32022
Theo  02.02.2012 18:04

 lies das Buch, dann weißt du, warum es "das Geheimnis der chinesischen Vase" heißt!

40274 - Antwort zu Kommentar Nr. 38763
Gunther Rehm  01.01.2013 21:52

 Das habe ich schon gemacht, aber trotzdem hätte man diese Folge anders nennen sollen oder das Hörspiel auf die verstärkte Thematik eben dieser chinesischen Vase ausweiten sollen.

35709 - Antwort zu Kommentar Nr. 32022
???  22.02.2011 20:14

 Leider hört man Jörg Pleva viel zu kurz, auf der zweiten Seite gehts zwar fast nur um ihn, aber so richtig taucht er als Sprecher gar nicht mehr auf