SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 44224

Kommentare zu Kommentar Nr. 44224
Stand: 12.12.2017

Neuer Kommentar

44224 - Kommentar zu Bibi Blocksberg - (118) - Die Austauschschülerin
Marvin  20.10.2016 14:31

 Für mich ist es eine sehr mittelmäßige Folge, die keine besonderen Höhepunkte, dafür aber Klischees und Übertreibungen bietet.
Die Idee, dass Austauschschüler Neustadt kennenlernen ist gut. Im Gegenzug erfahren Bibi und ihre Mitschüler etwas über die Gepflogenheiten Londons. Emily wird aber zu überzogen versnobt und reich dargestellt. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass alle Bewohner Londons so sind und das stimmt nicht. Gut finde ich, dass sie und Bibi sich nach einem aufklärenden Gespräch doch noch annähern, obwohl es eigentlich auch nicht anders zu erwarten gewesen ist. So bleibt der Ausgang der Geschichte auch vorhersehbar.
Der Flug über Neustadt mit „Quatsch-Hexen“ erinnert an den kleinen Hexer und ist somit nichts Neues.
Zum Ende zu gibt es noch mal etwas Schönes: Bernhard und Frau Müller-Riebensehl. Das Telefonat und die anschließende Grillparty werten die Folge noch ein wenig auf. Allerdings fällt hier auf, dass Frau Müller-Riebensehl nicht mehr die "alte" ist, wie man sie aus früheren Folgen kennt. Mir ist sie zu nett geworden, spätestens seit dem Ausflug ins Gurgeltal.

Für eine spätere Folge würde ich mir mal eine Geschichte wünschen, die aus Bernhards Berufsalltag handelt.