Nachricht zu Kommentar Nr. 44914

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Acht minus Sieben?

Kommentare zu Kommentar Nr. 44914
Stand: 11.12.2017

Neuer Kommentar

44914 - Kommentar zu Larry Brent - (10) - Die Jenseitskutsche von Diablos
Gunther Rehm und Ele  06.12.2017 00:45

 Kleiner Nachtrag zu meinen beiden Bewertungen von 2010 und 2011!!!.

Als Petra Strauss ( Reinhilt Schneider ) und Hans Marner ( Gernot Endemann ) in Trevelez einen alten Mann aufsammeln, spricht dieser erst mit der Stimme von Helmut Ahner und als er im Wagen der beiden ist, spricht er plötzlich mit der Stimme von Christian Mey!!!.

Das Phänomen kannte man ja auch schon in der TKKG 12, wo der Bauer Fanhauser erst mit Willem Frickes Stimme sprach und später dann mit der Stimme von Klaus-Peter Kaehler!!!.

Zurück zum Hörspiel:
Der alte Mann war ein paar Tage vorher noch jung und ist durch der Herrscher der Mauren-Burg, der junges Blut zum Leben braucht, um Jahrzehnte gealtert!!!.

Komisch ist nur, dass der gealterte, dann ganz normal mit der normalen Stimme, Christian Mey´s, spricht und die beiden anderen, Petra Strauss und Hans Marner, als sie gealtert sind, die Stimme künstlich auf alt stellen!!!.

Vielleicht mussten sie es ja machen, da man sie ja auch im jungen Zustand hier noch hören konnte, vor der Verwandlung und da man Christian Mey nur als gealterter gehört hatte und als junger, vorher, nicht, hätte er seine Stimme sonst vielleicht auch künstlich verstellt werden müssen!!!.

Fazit: Ansonsten ein hammergeniales Horror-Hörspiel, einer phänomenalen Larry Brent Serie!!!.

Rainer Schmitt ist schon eine fabelhafte Besetzung und ich ( wir sind ) bin mir sehr sicher, dass der Erfolg der Serie nur alleine ihm, neben dem genialen Erzähler Günther König, natürlich zu verdanken ist!!!.